Über uns

Der Verein für Männerfragen (VfM) wurde am 17. Juni 2009 in Vaduz gegründet, als eigenständige Nachfolgeorganisation der Fachgruppe MannsBilder.

 

Der VfM bezweckt die Bewusstseinsbildung für die verschiedenen Facetten des Mann-seins im Rahmen der gesellschaftlichen Veränderungen sowie die Entwicklung entsprechender Angebote. Inhaltliche Schwerpunkte sind lebensbegleitende Ziele im Rahmen von vier Themenschwerpunkten:

 

  • Familie und Arbeit
  • Rolle und Identität
  • Religion und Spiritualität
  • Körper und Geist

 

Der VfM zählt derzeit rund 105 Mitglieder, wovon sich knapp 10% aktiv engagieren; im Vorstand, in Arbeits- und Fachgruppen oder organisatorisch. Die Mitglieder bilden die Basis des Vereines. Mitglieder profitieren - nebst der für alle kostenlosen ersten Beratungsstunde - von drei weiteren kostenlosen Beratungsstunden, innerhalb eines Jahres ab der Erstberatung. Zudem bieten wir ihnen weitere kostengünstige Dienstleistungen an.

 

Wir würden uns sehr freuen, auch dich als Mitglied unseres Vereines und damit UnterstützerIn gewinnen zu können. Hier gehts zu weiteren Infos und Anmeldung.

 

Statuten

Statuten Verein für Männerfragen 2017

 

Jahresberichte

2016   2015   2013-14   2011-12   2009-10

 

Unterstütze uns

Der Verein für Männerfragen braucht die Unterstützung aller. Sei es durch öffentlichen Zuspruch, durch Mitglied- oder Gönnerschaft, Sponsoring.

 

Bankverbindung

Liechtensteinische Landesbank, Vaduz
IBAN: LI98 0880 0000 0565 2954 6

 

LGT Bank AG, Vaduz

IBAN: LI71 0881 0000 0320 6302 8

 

 

Herzlichen Dank!
Hansjörg Frick, Präsident und Heinrich Senti, Vice-Präsident

News

Stellungnahme "Frauenhaus"

Heute Freitag dem 13. erschien in den Liechtensteiner Tageszeitungen VATERLAND und VOLKSBLATT unsere Stellungnahme zum Artikel "Frauenhaus (LI) stösst an Kapazitätsgrenzen" vom 11. April im Vaterland. Nachstehend der Text, mit Korrektur im dritten Absatz:

weiter

Häusliche Gewalt: Immer öfter herrscht auch Not am Mann

Daniela Fritz hat einen bemerkenswerten und wichtigen Artikel geschrieben, den das Liechtensteiner VOLKSBLATT am Mi, 22.02.18 auf der Frontseite veröffentlichte. "Zwar sind vor allem Frauen von häuslicher Gewalt betroffen. In den vergangenen Jahren trifft die Landespolizei bei Einsätzen aber auch vermehrt auf männliche Opfer. Die Dunkelziffer liegt wohl höher." Nachstehend der Artikel als PDF

weiter

Internationaler Männertag

19. November = Internationaler Männertag. Die liechtensteinische Sonntagszeitung LIEWO ist das Thema MÄNNER in Zusammenarbeit mit uns angegangen und hat einige Seiten dazu gestaltet. Die Artikel finden sich nachstehend hier, ebenso unter www.liewo.li

weiter

Kontakt

Hansjörg Frick

Präsident

hansjoerg.frick@maennerfragen.li

Tel +423 794 94 00