Vatercrashkurs

Unser neues Projekt zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie

 

Im Rahmen des Nationalen Programmes MenCare wurde der Vatercrashkurs erarbeitet. Damit können Unternehmen ihre Mitarbeiter, die Väter werden oder eben geworden sind, mit einem Kursangebot beschenken, welches Fragen rund um die Vereinbarkeit von Beruf und Vaterschaft ins Zentrum stellt. Sie machen damit deutlich, dass sie sich der Herausforderung dieses Übergangs bewusst sind und zeigen, dass Männer auch als (werdende bzw. frischgebackene) Väter im Betrieb willkommen sind.

 

Mencare/SIMG und Männerfragen verstehen sich als Kooperationspartner für Liechtenstein. Männerfragen profitiert so von der Entwicklung, vom knowhow und allen weiteren erreichten Meilensteinen in der Schweiz und kann ein Projekt in dieser Art überhaupt stemmen. Mencare/SIMG profitiert von einer erleichterten Durchführung des Vatercrashkurses in Liechtenstein, der damit verbundenen Ausweitung sowie vom Netzwerk von Männerfragen.

 

 

Männerfragen tritt in Liechtenstein als Organisator des regionalen Vatercrashkurses auf. Mencare/SIMG führt den Kurs durch, d.h. stellt Kursmaterialien und Kursleiter und wird als Träger in allen Kommunikationsmassnahmen erwähnt.

 

AKTUELL: Wir arbeiten daran, die Finanzierung der Projektjahre 2018 - 2020 sicherzustellen. Den budgetierten Ausgaben in Höhe von CHF 38'500.00 stehen bisher Einnahmen von CHF 12'000.00 gegenüber. Wir benötigen noch CHF 26'500.00. Gerne stellen wir Interessierten detaillierte Informationen zur Verfügung und bitten um Kontaktaufnahme mit Hansjörg Frick (siehe rechts).

 

Zum Projektstart ab Mai 2018 publizieren wir an dieser Stelle weitere und ausführliche Informationen zum Projekt in Liechtenstein.  -  Zwischenzeitlich verweisen wir gerne auf die ausführlichen Informationen in der Schweiz:

Links

Trägerschaft:

www.mencare.swiss

 


Projektleitung

 

LI  -  Hansjörg Frick

 

CH  -  Remo Ryser